???Algenbefall???

Möchte ihnen hier nur eine kurze aber den Tatsachen entsprechende  Erklärung geben.

Im Gegensatz zur noch weit verbreiteten Ansicht, handelt es sich bei den Verschmutzungen an Putzfassaden zu 90%  um Algenbefall und teilweise um Schimmelbildung.

Bei den Dachflächen kommt es noch zusätzlich zu Moosbildungen die nicht nur unansehnlich sind, sondern die Dachflächen in relativ kurzer Zeit  komplett zerstören können.

Einen weiteren Irrtum möchte ich hier aufklären:

Der häufige Algenbewuchs an Putzfassaden den man in den letzten Jahren beobachten kann ist nicht einem Klimawandel zuzuordnen sondern entsteht ausschließlich durch den Umstand dass die heutzutage gebauten oder renovierten Gebäude mit  einer wärmedämmenden Fassadenfläche ausgestattet sind.

Durch die wärmedämmenden Fassadenflächen die äußerst sinnvoll sind (weniger Energiekosten!) dringt fast keine Wärme vom Innenbereich an die Fassadenflächen. Die Putzfassade braucht je nach Wetterlage relativ lang um zu trocknen – die optimalen Eigenschaften für Algenbildung!

Durch die Reinigung mit Hochdruckgeräten („abkärchern“) oder durch den Einsatz von Schrubbern und Bürsten verschlechtert sich der Zustand der Putzfassade extrem. Da bei solchen Anwendungen ständig Material der Putzfassade abgerieben wird kann sich die Feuchtigkeit in den größer werdenden Poren  noch länger halten und die Algenbildung schreitet noch schneller voran.

Als professioneller Betrieb für Fassadenreinigung und Dachreinigung arbeiten wir  ausschließlich ohne Hochdruckgeräte, ohne Schrubber und Bürsten.

Bei  uns kommt ausschließlich unser HS Fassadenblitz und sanfter Wasserstrahl zum Einsatz. Dachflächen werden bei unserem System gereinigt ohne sie zu betreten. Dadurch sind wir in der Lage auch Dächer älteren Baujahres und allen Materialien schadfrei zu reinigen. Die abschließende Behandlung mit unseren HS Langzeitschutz schützt  für die nächsten Jahre gegen Wiederbefall von Algen an den gereinigten Flächen.

Für Weiter Fragen stehen wir gerne unter Telefon: +43 676 716 41 24 zur Verfügung.

                                                                      Mail: office@algenstop.at  (bitte Telefonnummer angeben-wir melden uns in Kürze)

Heinrich Böhm - Geschäftsführung